Die Zur Rose Group setzt ihren Wachstumskurs fort. Im ersten Quartal 2021 wächst der Umsatz.
Zur Rose Group
Walter Oberhänsli ist CEO von der Zur Rose Group. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Zur Rose Group befindet sich im ersten Quartal weiterhin im Wachstumskurs.
  • Sie verzeichnet eine «nachhaltig positive Wachstumsentwicklung von 16 Prozent».
  • Im ersten Quartal kamen zudem 600'000 neue Kunden dazu.

Die Schweizer Zur Rose Group hat ein erfolgreiches erstes Quartal 2021 hinter sich. Das teilt das in der Arzneimitteldistribution tätige Unternehmen am Dienstag per Medienmitteilung mit.

Mit 16 Prozent in lokalen Währungen kann die Gruppe aus Frauenfeld ein deutliches Wachstum bezüglich Umsatz verzeichnen. Verglichen mit dem «ausserordentlich starken» Vorjahresquartal wird der Wachstumskurs somit weiter fortgesetzt.

Als Folge der verschärften Hygienemassnahmen während der Corona-Pandemie ging die Nachfrage nach Grippe- und Erkältungsmedikamenten zwar zurück. Der Umsatz in steigt in Konzernwährung dennoch um 17,8 Prozent auf 502,7 Millionen Franken.

Aktive Kunden hat das Unternehmen nun 11,1 Millionen, wovon 600'000 im letzten Quartal dazukamen.

Mehr zum Thema:

Franken Grippe Coronavirus