Mit der Gründung von VTX Fibre setzt VTX Services ehrgeizige Pläne um. Neue Glasfasernetzwerke sollen noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden.
vtx services
VTX Services ist Provider und Dienstleister im Bereich Internet und Telekommunikation. (Symbolbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • VTX macht die Gründung von VTX Fibre publik.
  • Das Unternehmen baut in Genf ein ultraschnelles Glasfasernetzwerk.
  • 50 Prozent der Schweizer KMU sollen noch in diesem Jahr Zugang zum neuen Netz haben.

VTX Services verfolgt ehrgeizige Ziele. Die Telecom-Gruppe will einen ambitionierten Investitionsplan in Telekom- und Netzinfrastrukturen und Cloud-Dienste umsetzen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist das Vorhaben durch die Gründung von VTX Fibre nun Realität geworden.

Bereits im Sommer soll in Genf ein ultraschnelles Glasfasernetzwerk in Betrieb genommen werden. Dessen Bau läuft bereits seit einigen Wochen. Ab Juni werden dann auch in Lausanne, Bern, Basel und Zürich neue Netzwerke errichtet.

Der Zugang zum neuen Netz von VTX Fibre soll schnell sichergestellt werden. Für 50 Prozent der Schweizer KMU mit über 10 Mitarbeiter soll dies noch «vor Ende 2021» der Fall sein.

Yves Pitton, CEO von VTX Services, kommentiert: «Mit der Gründung von VTX Fibre schlagen wir ein neues Kapitel unserer Firmengeschichte auf.» KMU sollen bei ihrer digitalen Transformation weiter unterstützt werden. Zudem sollen «noch mehr Dienstleistungen, Verfügbarkeit und Leistungsstärke für ihre Internetverbindungen» geboten werden.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen