20,5 Prozent der Adler-Gruppe hat sich Vonovia ergattert. Der Immobiliengigant ist damit der grösste Aktionär bei seinem Rivalen.
Vonovia Adler-Gruppe
Vonovia besitzt nun 20,5 Prozent der Adler-Gruppe. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Immobilienkonzern Vonovia hat sich 20,5 Prozent der Adler-Aktien gesichert.
  • Somit wird das Unternehmen mit Sitz in Bochum zum grössten Aktionär.

Der Immobilienriese Vonovia wird grösster Aktionär beim strauchelnden Rivalen Adler. Der Konzern habe sich einen Anteil von 20,5 Prozent gesichert, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Dienstag mit. Die Aktien waren zur Besicherung eines Darlehens von 250 Millionen Euro verpfändet worden. Dieses hatte Vonovia im Oktober durch die Ablösung eines Bankkredits dem bisher grössten Adler-Anteilseigner Aggregate Holdings Invest gewährt.

Die Pfandverwertung diene der Wahrung der Vermögensinteressen von Vonovia. Weitere Entscheidungen würden durch diese Massnahmen nicht vorweggenommen. Vonovia behalte sich sämtliche Optionen, einschliesslich eines vollständigen oder teilweisen Verkaufs der Aktien, vor.

Adler Group
Die Adler Group hat ihren operativen Hauptsitz in Berlin. FoNun gehört der grösste Teil der Aktien Vonovia. - dpa-infocom GmbH

Adler hatte Ende Januar die Veröffentlichung seines Jahresabschlusses verschoben. Grund sei die laufende Sonderuntersuchung zu den Vorwürfen der Investmentfirma Viceroy. Die Untersuchung werde voraussichtlich nicht vor dem zweiten Quartal abgeschlossen sein.

Der Kurs der Adler-Aktie hat sich seit den von Viceroy erhobenen Vorwürfen mehr als halbiert. Unter anderem beliefen sich diese auf die Bilanzierung und das Firmenkonstrukt.

Die Adler Group entstand aus dem Zusammenschluss von Ado Properties, Adler Real Estate und dem Berliner Projektentwickler Consus Real Estate. Ado Properties hatte hierbei Adler Real Estate übernommen und dann Consus geschluckt.

Mehr zum Thema:

Aktie Euro