Sanofi kündigte den Verkauf seiner Beteiligung an Regeneron an. Den Erlös könnte der Konzern für Übernahmen nutzen, ein potenzielles Ziel wäre Vifor Pharma.
Vifor Pharma Transplantation
Eine Geschäftsstelle von Vifor Pharma in Glattbrugg. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Sanofi kündigte den Kauf der Beteiligung an der US-Firma Regeneron an.
  • Den Erlös könnte der Pharmakonzern für Fusionen und Übernahmen nutzen.
  • Dabei könnte Vifor Pharma ein potenzielles Ziel sein.

Der französische Pharmakonzern Sanofi hat den Verkauf einer 13 Milliarden schweren Beteiligung an der US-Firma Regeneron angekündigt. Nach Einschätzung der Vermögensverwaltungsbank Mirabaud könnte dadurch Vifor Pharma ein Übernahmeziel für Sanofi werden.

So könnte Sanofi den Erlös des Verkaufs für Fusionen und Übernahmen nutzen, wie «Cash» berichtet. Vifor ist dabei ein potenzielles Ziel.

Kauft Sanofi Vifor nicht, könnte es sein, dass kein anderer potenzieller Bieter auftaucht. Erst wenn die Spätphase der Diamond-Studie des Unternehmens für Veltassa im Jahr 2024 vorliegt, könnte es wieder Interessenten geben.

Mehr zum Thema:

Verkauf Studie Vifor