Die Swiss verspürt aktuell eine riesige Nachfrage nach Spanien-Flügen. Die Airline baut darum ihre Kapazitäten über Ostern spürbar aus.
Swiss Sprüngli
Die Swiss baut Stellen ab. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Über Ostern führt die Swiss 43 statt 34 Flüge nach Spanien durch.
  • Innert einer Woche haben sich die Buchengen nach Spanien und Portugal verfünffacht.

Spanien und Portugal sind nicht mehr auf der Quarantäneliste. Das weckt die Reiselust der Schweizer. Innerhalb einer Woche haben sich die Buchungen für diese Länder verfünffacht, schreibt die Swiss heute.

Weil das Interesse so gross ist, baut die Airline ihr Angebot für die Osterzeit aus. Einerseits finden mehr Flüge statt, andererseits setzt die Swiss auf grössere Flugzeuge.

Mallorca
Mallorca ist kein Corona-Risikogebiet mehr. - dpa

Tamur Goudarzi Pour, Chief Commercial Officer von Swiss kommentiert: «Am Beispiel Spanien und Portugal zeigt sich deutlich, dass sich der Wegfall von Quarantänebestimmungen unmittelbar in einem starken Buchungszuwachs niederschlagen.» Viele Menschen hätten ein Nachholbedürfnis nach Reisen.

Wo werden Sie Ostern verbringen?

In der Woche vom 29. März finden 43 statt 34 Flüge nach Spanien statt, in der Woche darauf 59 statt 48 Flüge. Regelmässiger angeflogen werden Palma de Mallorca, Málaga, Barcelona, Alicante und Valencia. Auch das Flugangebot für die portugiesischen Ziele Porto und Lissabon wird verstärkt.

Mehr zum Thema:

Ostern