Der Swiss Market Index (SMI) hat die 12'000-Punkte-Marke unterschritten. Nach dem Allzeithoch im August stellt dies einen deutlichen Rückgang dar.
SMI
Ein Bildschirm an der Börse in Zürich. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im August befand sich der SMI in einem Allzeithoch.
  • Am Mittwochabend liegt der Leitindex bei 11'984.
  • Dies ist unter anderem auf die chinesischen Konjunkturdaten zurückzuführen.

Erst im August verzeichnete der Swiss Market Index (SMI) ein Allzeithoch. Jetzt hat der Leitindex jedoch wieder eingebüsst: Heute Mittwoch schloss er bei 11'984 Punkten – das entspricht einem Rückgang von 0,93 Prozent.

In diesem Zusammenhang sollen die chinesischen Konjunkturdaten eine zentrale Rolle gespielt haben, wie die Nachrichtenagentur AWP schreibt. Denn: Der dortige Detailhandel wuchs weniger stark, als man gedacht hatte.

Doch nicht nur Chinas Wirtschaft gibt den Anlegern Anlass zur Sorge: Unter anderem drückt auch die Inflation in den USA auf die Stimmung.

Mehr zum Thema:

Inflation