Der irische Billigflieger Ryanair zieht sich von der Londoner Börse zurück.
Ryanair
Eine Maschine der irischen Fluggesellschaft Ryanair rollt am Flughafen-Terminal vorbei (Symbolbild). - dpa

Ein entsprechender Antrag sei bei der britischen Finanzaufsicht FCA gestellt worden, teilte das Unternehmen am Freitag in London mit.

Der letzte Handelstag soll der 17. Dezember sein. Die Notierung an der Euronext Dublin bleibe bestehen. Ryanair hatte bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen Anfang November bereits über entsprechende Überlegungen informiert.

Im Zuge des Brexits sei das gehandelte Aktienvolumen deutlich zurückgegangen, hiess es da unter anderem zur Begründung.

Mehr zum Thema:

Ryanair