Molecular Partners AG hat bereits im März einen Börsengang in den USA angekündigt. Jetzt ist klar, wie die Stammaktien kotiert werden sollen.
Molecular Partners AG
Das Logo der Molecular Partners AG in Schlieren. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Biotechunternehmen Molecular Partners AG will an die US-Börse Nasdaq.
  • Die Stammaktien der Gesellschaft sollen als American Depositary Shares kotiert werden.

Die Molecular Partners AG will in den USA an die Börse. Am Freitag gab das Unternehmen aus Schlieren in einer Pressemitteilung bekannt, wie die Kotierung ablaufen soll.

Demnach plant das Biotechunternehmen, die Stammaktien der Gesellschaft als American Depositary Shares (ADS) zu kotieren. Dies solle an der amerikanischen Börse Nasdaq geschehen.

Man habe bereits eine entsprechende Registrierung bei der Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) beantragt. Anbieter aller bei diesem Angebot verkauften Wertpapiere soll die Gesellschaft sein.

Wie viele Stammaktien jeder ADS repräsentiert und die Anzahl der anzubietenden ADS ist noch nicht klar.

Mehr zum Thema:

Wertpapiere