Der Luftfahrtzulieferer Montana Aerospace plant einen Börsengang und eine Kotierung an der Schweizer Börse SIX. Aus der Erstemission sollen dem Unternehmen Bruttoerlöse in Höhe von 400 Millionen Euro zufliessen, teilte das Unternehmen am Freitag mit.
SMI
Der SMI bleibt weiterhin im Minus. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Geplant ist der Börsengang laut der Mitteilung für das zweite Quartal 2021.

Zwei internationale institutionelle Investoren hätten bereits zugesagt, im Zuge des Börsengangs Aktien im Gesamtvolumen von rund 113 Millionen Euro zu zeichnen. Das frische Kapital wolle Montana Aerospace unter anderem für die Finanzierung von künftigem Wachstum einsetzen, sowie für die Ausweitung des Kunden-, Technologie- und Produktportfolios, heisst es.

Montana Aerospace ist in der Herstellung und Zulieferung von Systemkomponenten und komplexen Baugruppen für die Luftfahrt, E-Mobilität und Energie tätig. Das Unternehmen gehört zur Gruppe Montana Tech Components, aus der bereits Varta und Aluflexpack an die Börse gingen.

Mehr zum Thema:

Schweizer Börse E-Mobilität Luftfahrt Energie Aktie Euro