Die Preise für Benzin und Diesel sind im Vergleich zur Vorwoche leicht gesunken.
Zapfsäule an einer Tankstelle
Zapfsäule an einer Tankstelle - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Benzinpreis sinkt um zwei Cent - Diesel um 1,8 Cent.

Ein Liter Super E10 kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt 1,590 Euro, dies entspricht einem Preisrückgang um zwei Cent, wie der ADAC am Mittwoch erklärte. Der Dieselpreis steht demnach bei durchschnittlich 1,506 Euro. Er ging im Vergleich zur Vorwoche um 1,8 Cent zurück.

Die Spritpreise sanken laut ADAC trotz eines stabilen Preisniveaus auf den internationalen Ölmärkten und eines kaum veränderten Wechselkurses von Euro und Dollar. Bei dem aktuellen Preisrückgang handele es sich um «eine überfällige Korrektur des zuletzt zu hohen Preisniveaus», erklärte der ADAC. Spielraum für weitere Preissenkungen sei vorhanden.

Wer über Weihnachten oder zwischen den Jahren längere Autofahrten plant, der sollte laut ADAC wenn möglich in de Abendstunden tanken. Demnach sind die Spritpreise morgens um sieben Uhr am höchsten. Am niedrigsten sind sie laut ADAC zwischen 18.00 und 19.00 Uhr sowie zwischen 20.00 und 22.00 Uhr.

Mehr zum Thema:

Weihnachten Dollar Euro