Ein französisches Schiff mit mehr als 1000 Tonnen Hilfsgütern für die Ukraine an Bord hat am Mittwoch in Marseille abgelegt.
Schiff mit Hilfsgütern in Marseille
Schiff mit Hilfsgütern in Marseille - AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Aussenministerin Colonna: «Schiff steht für unsere Solidarität».

«Dieses Schiff steht für unsere Solidarität. Wir können nicht tatenlos zusehen, wie das ukrainische Volk unter dem Krieg leidet, den es nicht begonnen hat», sagte Frankreichs Aussenministerin Catherine Colonna in Marseille.

Sie war am Vortag noch in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zusammengetroffen. Die Ladung umfasst unter anderem Feuerwehrautos, Geräte zum Minenräumen, medizinisches Material und Lebensmittelrationen. Der Gesamtwert der Lieferung liegt bei zehn Millionen Euro. Es ist die bislang grösste Hilfslieferung aus Frankreich in die Ukraine seit Beginn des russischen Angriffskriegs.

Das Schiff soll am 4. Oktober im rumänischen Hafen Konstanza anlegen. Die Ladung soll dann per Lastwagen in die Ukraine gebracht werden.

Mehr zum Thema:

Krieg Euro