In den nächsten vier Jahren will die Daimler AG 60 Milliarden in die Elektrifizierung der PKWs und Vans investieren. Der Konzern hat sich hohe Ziele gesteckt.
daimler ag
Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Daimler AG investiert 60 Milliarden in die Entwicklung von E-Autos.
  • Bis 2030 soll Mercedes-Benz vollelektrisch sein.
  • Das Luxus-Image soll verstärkt werden, Technologieführerschaft ist das Ziel.

Konzernchef Ola Källenius hat sich hohe Ziele für die Daimler AG gesteckt.

Es sollen bis 2026 60 Milliarden Euro in die Entwicklung und Forschung von Technologie gesteckt werden. Mercedes-Benz soll führend in der Technologie werden. Auch bisher waren die Ausgaben für die Elektrifizierung und Digitalisierung sehr hoch – das soll weiterhin so blieben. Der Geschäftsplan dazu wurde bereits genehmigt.

Und: Der Stuttgarter Automobil-Konzern soll bis 2030 vollelektrisch sein. Der Konzernchef will das Luxusimage der Autos vermarkten und sieht Wachstumsschancen im Pkw- und Van-Business. Er sagte dazu in der Mitteilung: «Unser Ziel ist die Technologieführerschaft im automobilen Luxussegment sowie bei Premium Vans.»

Daimler AG
Der Chip-Mangel hat die Tochter der Daimler AG Mercedes-Benz im dritten Quartal ausgebremst. - Keystone

Daimler AG ist ausgerüstet für die Strategie

Das Unternehmen sei bereit für diesen Schritt: Mercedes-Benz habe alles, was dafür erforderlich sei. Dabei nennt Källenius die klare Strategit, das kompetente Team und die Rückendeckung des Aufsichtsrates.

Schon in vier Jahren will die Daimler AG die Hälfte ihrer Neuverkäfute mit Plug-in-Autos oder vollelektrischen Automobilen machen. Das berichtet «Focus».

Mehr zum Thema:

Digitalisierung Mercedes Euro Daimler