Nach einem guten zweiten Quartal steht der Nettogewinn von Colgate-Palmolive bei 703 Millionen US-Dollar. Steigende Rohstoffkosten belasten die Firma jedoch.
Colgate-Palmolive
Colgate-Palmolive konnte seine Erlöse im zweiten Quartal um 9,5 Prozent steigern. - KEYSTONE

Das Wichtigste in Kürze

  • Colgate-Palmolive erwirtschaftete im einen Umsatz von 4,3 Milliarden US-Dollar.
  • Steigende Kosten für Rohstoffe belasten das Unternehmen.

Der US-Konsumgüterhersteller Colgate-Palmolive konnte im zweiten Quartal seinen Umsatz um 9,5 Prozent auf 4,3 Milliarden US-Dollar steigern. Denn Nettogewinn um knapp elf Prozent auf 703 Millionen.

Und doch zeigt sich das Unternehmen vorsichtiger bei seinen Gewinnaussichten für das Jahr 2021. Grund dafür sind die steigenden Rohstoff- und Logistikkosten, so Unternehmenschef Noel Wallace.

Daher dürfte die Bruttomarge in diesem Jahr nun sinken statt steigen. Sie gibt an, wie viel vom Verkaufspreis nach Herstellungskosten übrig bleibt. Der US-Konzern ist weltweiter Marktführer bei Zahnpasta.

Mehr zum Thema:

Dollar