Alle Spiele der Fussball WM überträgt das SRF live aus Russland. Der Kommentator ist aber nicht immer vor Ort, sondern in Zürich. Zeichen von Sparmassnahmen?
Darum kommentiert das SRF die Fussballspiele aus Zürich - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das SRF kommentiert gewisse Spiele der WM in Russland live aus Zürich.
  • Sie brauchen weniger Personal in Russland und können auf die langen Reisen verzichten.

Die WM 2018 läuft – und SRF deckt diesen Grossanlass täglich mehrere Stunden ab. «Sascha Ruefer live aus Kaliningrad» heisst es zum Beispiel beim zweiten Spiel der Schweizer Nati. Es soll zeigen, dass das SRF live vor Ort im Stadion das Spiel kommentiert. Bisher war das meistens so.

Seit der Fussball-WM in Russland ist es anders. SRF-Sport hat zwar Kommentatoren vor Ort in den Stadien, doch diese werden von einem Kollegen aus Zürich unterstützt. Aus einer kleinen Kabine im Fernsehstudio Leutschenbach kommentierte Sportreporter Reto Held heute Donnerstag das Spiel Japan gegen Polen.

Held ist als einer von fünf SRF-Kommentatoren für die WM-Spiele zuständig. Dass er als einziger in Zürich bleiben musste, habe auch seine Vorteile. Während dem ganzen WM-Monat kann er zu Hause bei der Familie bleiben.

Wieso kommentiert das SRF die Fussballspiele aus Zürich?

Sparmassnahmen?

Mit diesem Konzept kann der Sender Kommentatoren und deren Reisen einsparen. Gerade weil die Stadien überall in Russland verteilt sind und es keine Direktflüge zwischen den Orten gibt, müssen sie sehr viel reisen. Dank dem Zürich-Kommentar kann darauf verzichtet werden.

Wieso kommentiert das SRF die Fussballspiele aus Zürich? - Nau

Mehr zum Thema:

SRF Sascha Ruefer