Am Donnerstagabend spricht Roger Köppel (SVP) mit Thilo Sarrazin in Zürich über den Islam. Bereits beim Interview am Mittag glich die Eventhalle einer Festung.
Roger Köppel und Thilo Sarrazin sprechen heute Abend in Zürich über das neue Buch des deutschen Autors. - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Roger Köppel spricht heute Abend mit dem deutschen Autor Thilo Sarrazin in Zürich.
  • Am Mittwoch fand der erste Anlass in Berlin und morgen Freitag der letzte in Wien statt.
  • Die beiden Männer diskutieren um die angebliche Bedrohung Europas durch den Islam.

«Wir sind wie eine etwas ältergewordene Boygroup», beschreibt der deutsche Autor Thilo Sarrazin sein Verhältnis zu Roger Köppel. Seit gestern ist der deutsche Islam-Kritiker mit dem SVP-Nationalrat und «Weltwoche»-Chefredaktor auf Europa-Tournee. Gestern Berlin, heute Zürich und morgen Wien. Die Reise führen sie auch nächste Nacht im Luxusreisebus weiter.

Köppel und Sarrazin vergleichen ihr Duo mit einer Boy-Group. - Nau

Der SVP-Politiker diskutiert im Rahmen des «Gipfels der freien Rede» mit dem früheren SPD-Politiker über sein neues und umstrittenes Buch «Feindliche Übernahme». Darin geht es um die angebliche Bedrohung durch den Islam. Im Nau-Interview kritisiert Köppel, dass die deutschsprachigen Medien eine «merkwürdige Verklemmtheit» gegenüber diesem Buch hätten. Diese werfen dem Autor fehlerhafte Fakten vor.

Grosses Sicherheitsaufgebot

Bereits am Mittag begleitete ein zehnköpfiges Sicherheitsaufgebot die Entourage um Thilo Sarrazin und Roger Köppel. Das habe nichts mit Angst zu tun, sagen die beiden. Aber es gebe Gruppen, die sie nicht frei sprechen lassen möchten. «Himmeltraurig» sei das, wettert der Schweizer.

Journalist und SVP-Nationalrat Roger Köppel (l.) und Autor Thilo Sarrazin beim «Weltwoche»-Anlass in Berlin.
Journalist und SVP-Nationalrat Roger Köppel (l.) und Autor Thilo Sarrazin beim «Weltwoche»-Anlass in Berlin. - zvg

Monatlich veranstaltet das Wochenmagazin die Veranstaltungen. Der SVP-Nationalrat spricht mit Persönlichkeiten aus verschiedenen politischen Milieus. Doch wo unterscheiden sich die beiden polarisiernden Persönlichkeiten? Und was wollen sie mit der Europa-Torunee erreichen? Sehen Sie sich hier das vollständige Interview an.

Roger Köppel und Thilo Sarrazin im Interview.

Mehr zum Thema:

Roger Köppel Nationalrat