Arbeiten bei Panormablick und angenehmen Temperaturen: Sara Bachmann findet heute den wohl schönsten Sommerjob der Schweiz.
Die Suche nach den schönsten Sommerjobs geht weiter. Dieses Mal besucht Sara Bachmann die Stanserhorn-Bahn. - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Stanser Hausberg bietet einen Cabrio-Service aufs Stanserhorn.
  • Gästebetreuerin Abigail hat den schönsten Sommerjob der Schweiz.
  • Auf 1900 Metern entgeht sie so der Hitze – bei schönster Aussicht.

Sara Bachmann fackelt nicht lang. «Ich muss dich gar nicht mehr fragen, ob du den schönsten Sommerjob hast.» Gemeint ist Abigail Zberg-Renshaw, Gästebetreuerin an der Stanserhorn-Bahn.

Kein Wunder: Die Glückliche bringt Gäste im sogenannten «Cabrio» auf den Stanser Hausberg. Vom Dach der Seilbahn kriegen Besucher hier einen Postkarten-Blick auf den Vierwaldstättersee.

Würden Sie im Berg-Cabrio arbeiten wollen?

Bis auf 1900 Meter steigt die Bahn hoch – und ermöglicht auch an Hitzetagen eine Abkühlung auf 18 Grad.

Zuvor glaubte Schanzenwart Hans Tschümperlin aus Einsiedeln SZ, den schönsten Sommerjob zu haben.

In einer Sommerserie zeigt Sara Bachmann die schönsten, aber auch die schlimmsten Sommerjobs. - Nau

Weniger schön war Saras Sommerjob bei der Böschungs-Wartung der SBB. Bei schwülen 30 Grad musste sie im Schutzanzug Wiesen mähen. Und stöhnte: «Ich schwitze schon, ohne mich zu bewegen.»

Im zweiten Teil der Sommerserie wird Sara zur Böschungspflegerin. - Nau
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

BahnSBB