Seit dem vergangenen Wochenende können Hundehalter im «Shampoo Dogs» ihre Lieblinge baden, ohne ihre eigenen vier Wände zu verschmutzen.
Sabrina Uehlinger erklärt die neue Hundewaschanlage in Basel und dessen Funktionen - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • «Shampoo Dogs» ist die erste Waschanlage für den Hund.
  • Die Hundebesitzer können in den Salon spazieren und ihren Hund dort waschen.

Hundehalter kennen das Problem nur zu gut: Kaum ist der Liebling sauber, ist das Bad dreckig. Die beiden Geschäftsführer Daniel Zartmann und Sabrina Uehlinger sind selbst Hundebesitzer und haben aus dieser Not ein Business-Modell gemacht. Im Basler St. Johnanns-Ring eröffnete nun die erste Hunde-Waschanlage in Basel. 

Die Idee zum Salon entstand während eines Spaziergangs. «Mein Hund braucht viel Fellpflege. Sie in der eigenen Wohnung zu waschen, ist nicht ganz einfach. So kam uns die Idee, dass es doch schön wäre, wenn es einen Ort geben würde, wo man seinen Hund baden und föhnen kann, ohne dass das Bad danach total versaut ist», sagt Uehlinger von Shampoo Dogs. 

Dusche kann einfach per Münzeinwurf bedient werden

Herrchen und Frauchen können jeweils an 365 Tagen im Jahr im Self-Service-Salon vorbei schauen. Die Hundewaschanlage ist täglich von 6 bis 22 Uhr geöffnet. Kosten: Zwischen 25 und 30 Franken pro Waschgang. 


Sabrina Uehlinger, Geschäftsführerin der Hundewaschanlage «Shampoo Dogs», im Interview mit Nau - Nau