Auch diese Woche gab es viel zu diskutieren: Über die Covid-Zertifikate, den schlüpfrigen Auftritt von Andrea Berg und den Rücktritt von Töff-Pilot Tom Lüthi.
Leserkommentare
Darüber sprachen die Nau.ch-Leser diese Woche. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Jede Woche werden auf Nau.ch über 10'000 Kommentare geschrieben.
  • Auch diese Woche haben die Leser hitzige Debatten geführt.
  • Das dritte «G», der Rücktritt eines Sportlers und ein gelbes Kleid gaben zu reden.

Immer wieder sonntags trägt Nau.ch die besten Leser-Kommentare zusammen. Und es war eine ereignisreiche Woche, die viel zu besprechen gab.

Die Corona-Taskforce möchte die Regeln zum Covid-Zertifikat ändern, Andrea Berg tanzt und singt im freizügigen Feder-Look und die Schweizer Motorradlegende Tom Lüthi verkündet ihren Rücktritt.

Taskforce empfiehlt Zertifikat nur noch für Geimpfte und Genesene

Tanja Stadler
Tanja Stadler, Präsidentin der Corona-Taskforce. - Keystone

Am Donnerstag gab die Corona-Taskforce des Bundes erneut ihren Lagebericht zur Pandemie ab. Sie würde das Covid-Zertifikat künftig nur noch für Geimpfte und Genese ausstellen – und damit Getestete von Events ausschliessen.

Zertifikat Kommentar 1
Nach «3G» kommt «2G» kommt «1G»? Das vermutet zumindest Leserin «yara 1».
Zertifikat Kommentar 2
Die Freude über die angekündigte Neuerung hält sich in der Kommentarspalte in Grenzen.
Zertifikat Kommentar 3
«Von Eigenverantwortung keine Sour» findet aber ein anderer Nutzer.

Dies erklärte die neue Präsidentin Tanja Stadler. «Durch Streichung des dritten G (Getestet) könnte insbesondere Superspreading bei Getesteten, welche keine Immunität aufweisen, vermieden werden.» Bedeutet: Getestete Personen sind bei Grossveranstaltungen besonders gefährdet – trotz eines negativen Ergebnisses.

Zertifikat Kommentar 4
Ungeimpfte Personen seien Schuld an der Länge der Pandemie, findet «Tom Sawyer»
Zertifikat Kommentar 8
Es gibt auch positive Meinungen zu der Corona-Impfung.
Zertifikat Kommentar 5
«Michi 1» scheint die neue Regelung für eine gute Idee zu halten.
Zertifikat Kommentar 6
Auch das Design des Zertifikats wurde diskutiert.

Ein Blick in die Kommentarspalte zeigt: Die Geister der Leser scheiden sich – wie so oft – beim Thema der Impfung gegen das Coronavirus.

Aufregung um Nackt-Kleid von Andrea Berg

Andrea Berg steht auf der Bühne zur grossen Schlagerstrandparty zum 40. Geburtstag von Florian Silbereisen. Foto: Guido Kirchner/dpa POOL/dpa
Andrea Berg steht auf der Bühne zur grossen Schlagerstrandparty zum 40. Geburtstag von Florian Silbereisen. Foto: Guido Kirchner/dpa POOL/dpa - dpa-infocom GmbH

Bei der Jubiläums-Show von Florian Silbereisen zeigt sich Andrea Berg in einem Kleid mit tiefem Ausschnitt. Die Fans munkeln, dass sie darunter nichts trug.

Berg Kommentar 1
Es wird gerätselt, was sich wohl unter dem Kleid verbirgt.
Berg Kommentar 4
«Die allerbeste Sängerin» findet Leserin «Margy».
Berg Kommentar 2
Andere wiederum scheint das Thema so wenig zu interessieren, dass sie sogar einen Kommentar schreiben.

Der Nau.ch-Leserschaft scheint das Gerücht zu gefallen. Sie diskutiert rege über das Kleid der Schlagersängerin.

Berg Kommentar 3
Ein Nutzer macht sich Sorgen um die Produktion des Kleids.
Berg Kommentar 10
Andrea Berg solle in Würde altern, anstatt zu singen.
Berg Kommentar 5
«Kenny» ist unzufrieden mit den Entwicklungen im Schlager-Business.

Töff-Pilot Tom Lüthi tritt per Ende 2021 zurück

Tom Lüthi
Tom Lüthi nach einem Töff-Rennen. - Keystone

Beinahe zwei Jahrzehnte war der Berner Tom Lüthi im Töff-Sport aktiv. 2005 feierte Lüthi den Weltmeister-Titel in der 125ccm-Kategorie. Nun wird er per Ende 2021 seine Karriere als Sportler beenden.

Lüthi Kommentar 1
«Ursli» hätte sich sogar einen früheren Abschied des Sportlers gewünscht.
Lüthi Kommentar 5
Ein User verlangt sogar, dass weitere Sportler abtreten sollen.
Lüthi Kommentar 2
Tom Lüthis Entscheidung kommt bei vielen Lesern gut an.
Lüthi Kommentar 3
Nutzer «Swiss Racing Bikers» bedankt sich für seine Leistungen.
Lüthi Kommentar 4
Viele Fans werden in als guten Fahrer in Erinnerung behalten.

Einige Leser finden den Zeitpunkt seines Rücktritts richtig. Andere wiederum sind der Meinung, dass Lüthi bereits früher hätte zurücktreten sollen.

Lüthi wird dem Motorsport allerdings erhalten bleiben. Der 34-Jährige wird per sofort das Management des Nachwuchsrennfahrers Noah Dettwiler übernehmen. Und ab 2022 als Sportchef des Deutschen Rennteams «PrüstelGP» agieren.

Mehr zum Thema:

Florian Silbereisen Coronavirus Andrea Berg Tom Lüthi Pilot