Rund 70 Demonstranten versammelten sich am Montagabend am Bahnhof in Yverdon-les-Bains VD. Die Aktivisten wehren sich gegen ein umstrittenes Immobilienprojekt.
Yverdon-les-Bains
Die Demonstranten in Yverdon-les-Bains VD. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • 70 Personen protestierten in Yverdon-les-Bains gegen die Räumung von besetzten Häusern.
  • Grund für die Besetzung ist ein umstrittenen Imobilienprojekt.

Seit dem 18. Oktober werden zwei Gebäude i Yverdon-les-Bains Clendy-Dessous-Viertel von Aktivisten besetzt. Mit der Hausbesetzung wollen sie denn Bau eines grossen Immobilienprojekts verhindern. Es sollen neun Gebäude und ein Parkplatz mit 170 Plätzen gebaut werden.

Laut einem Gerichtsbeschluss hätten die «Quartier libre»-Aktivisten die Räumlichkeiten gestern verlassen müssen. Gegen diesen Beschluss versuchten sich die Hausbesetzer zu wehren.

Der Bürgermeister von der Kleinstadt erklärte, dass die aus den besetzten Häusern evakuierten Personen die Notunterkünfte der Gemeinde nutzen könnten. Zudem hofft man, nun einen konstruktiven Dialog führen zu können.