Das Wetter schlägt um – jetzt wird es richtig kalt. Kommende Woche fällt die Schneefallgrenze bis auf 900 Meter.
schnee wetter
Kommt jetzt schon der Winter in die Schweiz? (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schneefallgrenze sinkt kommende Woche teilweise auf 900 Meter.
  • Das Thermometer klettert nicht mehr über 15 Grad.
  • Im Flachland hält sich der Hochnebel am Wochenende hartnäckig.

Wer auf viel Sonnenschein und warme Temperaturen hofft, wird enttäuscht. Der Hochnebel hat das Flachland fest im Griff. Dies drückt auch auf das Thermometer – und die Schneefallgrenze.

Schneefallgrenze ersmals unter 1000 Meter

Die kommende Woche zeigt sich zu Beginn zwar noch recht freundlich. Am Montag gibt es – zumindest am Morgen – Sonne bei Temperaturen von 13 Grad.

wetter
Die Schneefallgrenze sinkt. - Keystone

Aber: Am Dienstag schlägt das Wetter um, es regnet vermehrt und die Schneefallgrenze sinkt. Im Verlauf der Woche fällt sie bis auf 900 Meter – und damit erstmals unter 1000 Meter.

Viel Hochnebel am Wochenende

Zuvor regiert am Wochenende noch der Hochnebel. Der Freitag zeigt sich bis zum Sonnenuntergang grau in grau. Die Hochnebelobergrenze liegt zwischen 1500 und 1900 Meter. Auch die Temperatur steigt nicht mehr über 15 Grad an – hinzu kommt eine kräftige Bise, die langsam aufzieht.

Wetter Nebel
Am Samstag kann es im Mittelland zu zähem Hochnebel kommen. - Keystone

Das Wetter am Samstag ist ähnlich. Gegen Nachmittag dürfte sich der Nebel stellenweise auflösen, die Temperaturen betragen gegen Nachmittag um 14 Grad.

Die Hochnebelobergrenze sinkt am Sonntag weiter ab und liegt nunmehr zwischen 1000 und 1400 Meter.

Freuen Sie sich bereits auf den Winter?

Immerhin: Die Sonne dürfte sich am Sonntagnachmittag ab und zu zeigen, wie «MeteoSchweiz» voraussagt. Neben der schwachen Bise gibt es Temperaturen von bis zu 13 Grad.

Mehr zum Thema:

Schneefallgrenze Sonnenuntergang Wetter