Die Hitzewelle ist da: Das Wetter veranlasst viele Schweizer dazu, ins kühle Nass zu springen, um die rekordhohen Temperaturen auszuhalten.
Abkühlung in Urner Boden UR - Nau.ch / Drone-Air-Media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Wochenende sind in der Schweiz Hitzetage angesagt.
  • Vielerorts steigt das Thermometer bis auf 35 Grad: Mehrere Hitzerekorde wurden gebrochen.
  • Die meisten Schweizer kühlen sich im Wasser ab.

Dieses Wochenende ist jede Menge Abkühlung nötig! Die Schweiz erlebt gerade Rekord-Hitzetage. Bei strahlender Sonne steigen die Temperaturen verbreitet bis auf 35 Grad.

aare
«Aareböötler» winken dem Fotografen am Samstagnachmittag aus ihren Schlauchbooten zu.
limmat
Der Letten an der Limmat in Zürich ist am Samstag, 18. Juni wegen dem sehr heissen Wetter sehr gut besucht.
aare
Sie sind nicht allein: Blick auf die Aare bei Rubigen.
bielersee
Auch am Bielersee bei Erlach BE kühlen sich zahlreiche Menschen im Wasser ab.
gelateria di berna
Vor der Gelateria di Berna in Bern bildete sich am Samstag eine Mega-Schlange.
rock the ring
Rock-Fans versuchen, sich am «Rock the Ring»-Festival abzukühlen.

Bereits in der Nacht gab es im Tessin und am Genfersee eine Tropennacht. In Basel zeigte das Thermometer heute 35,5 Grad. Das war der bisher höchste Wert nördlich der Alpen in diesem Jahr. Sehr heiss war es auch in Visp im Wallis mit 35,4 Grad. Diverse Hitze-Rekorde für den Juni wurden am Samstag bereits gebrochen, schreibt «Meteonews».

Die Höchstwerte in Neuenburg lagen bei 34,7 Grad und damit 0,6 Grad über dem bisherigen Junirekord. Auch in Delsberg JU wurde am Nachmittag der Rekordwert von 35 Grad eingestellt.

Und laut den Vorhersagen dürfte es am Sonntag noch heisser werden. Sogar die bisher höchste je gemessene Temperatur der Schweiz (36,9 Grad 1947 in Basel) dürfte wackeln.

Wetter: Schweizer gönnen sich eine Abkühlung im Wasser

Dieses Wetter veranlasst viele Basler zu einer Abkühlung im Rhein, wie Bilder zeigen. Der Fluss bietet mit einer angenehmen Temperatur von 22 Grad eine ersehnte Abkühlung.

Auch in Bern kühlen sich die Menschen in der Aare ab. Hier könnte die Überwindung, ins Wasser zu hüpfen, etwas grösser sein: Die Aaretemperatur beträgt nur rund 19 Grad. Trotzdem ist das Eichholz gut besucht.

eichhol
Im Eichholz sind Schattenplätze beliebt. - Nau.ch

Besonders beliebt ist aber das Marzilibad. Gemäss einer Anwesenden, hat sich «fast die ganze Stadt» am Aare-Ufer versammelt.

Auch am Sonntag keine Abkühlung in Sicht

Die Prognose für den Sonntag: Es wird nochmals heisser. Wie «Meteo Schweiz» schreibt, wird der Sonntag – zumindest auf der Alpennordseite – der bisher heisseste Tag des Jahres. So liegen die Höchstwerte noch etwa ein bis zwei Grad höher als heute.

Wie überstehen Sie die Hitzetage?

Ausserdem nimmt laut dem Wetterdienst das Gewitterrisiko etwas zu. Hitzegewitter seien zwischen dem Wallis und der Zentralschweiz am wahrscheinlichsten.

In der übrigen Schweiz bestünde ein geringes Risiko.

Mehr zum Thema:

Wasser Meteo Aare Wetter