Vor dem Gewitter ist nach dem Gewitter. Das Wetter tobt diese Woche. Doch die Wetterfrösche geloben Besserung. Der Sommer 2021 soll warm und sonnig werden.
Cressier NE
In der Region Cressier NE sorgten am Dienstagabend heftige Gewitter für Überschwemmungen. - Twitter

Das Wichtigste in Kürze

  • Die aktuelle Woche ist geprägt von Gewittern im ganzen Land mit lokalem Hagel.
  • Aufs Wochenende ist eine Wetterberuhigung in Sicht.
  • Insgesamt deuten alle Mittelfristprognosen auf einen zu warmen und zu sonnigen Sommer hin.

Seit bald einer Woche sieht die Schweiz Grau: Regen und gar Hagelstürme ziehen übers Land, überschwemmen ganze Dörfer und sorgen für Chaos. Bis Ende Woche soll es so weitergehen, SRFMeteo» warnt vor weiteren Stürmen.

Cressier NE
In Cressier NE und umliegenden Gemeinden sorgten heftige Gewitter für Überschwemmungen.
Cressier NE
Eine Bahnunterführung in Cressier NE ist komplett überflutet.
Cressier NE
Laut der Polizei kam in Cressier NE der Fluss aus seinem Bett und ist in das Dorf eingedrungen.
Cressier NE
Laut der Polizei gibt es bisher keine Vermissten oder Verletzten.

Der Frust sitzt tief. Und bei vielen weckt der Dauerregen Erinnerungen an 2014. Da führte der konstante Regen gar zu Überschwemmungen und Hangrutschen.

Droht uns nun etwa wieder ein Seich-Sommer?

Welche ist Ihre Lieblingsjahreszeit?

Nein, sagen Meteorologen. Im Gegenteil.

Die Mittelfristprognosen deuten alle auf einen zu warmen Sommer hin. Der Trend der Modelle für den Juli, August und September: zu warm, zu sonnig und eher zu trocken.

Wetter juli 2021
Bei der Tendenz im Juli zeigt das Modell einen Höhenrücken, der heisse Luft aus dem Mittelmeer in die Schweiz führen könnte.
wetter August 2021
Die Tendenz für den August.
wetter September 2021
Für den September ist die Tendenz in fast ganz Mitteleuropa zu warm.

Dennoch zeigen die Modelle auch weiterhin Potenzial für Unwetter an, wie sie die Schweiz diese Woche erlebt hat. «Das würde den Eindruck sicherlich etwas trüben», schreibt Meteonews auf Anfrage von Nau.ch.

Doch man warnt: Die Saisonausblicke seien «mit Vorsicht zu geniessen». Sie kommen zustande, indem sie grossräumige Druckabweichungen erkennen und so wiederkehrende Muster für einen Monat angeben.

Mehr zum Thema:

Unwetter Gewitter Meteo SRF Wetter