Mit zunehmender Hitze werden Wespen aggressiver. Der Grund: Sie brauchen mehr Nahrung als sonst. Ein Experte weiss aber, wie man die Tierchen vergrämt.
echte Wespen
Wespen können im Sommer schon manchmal nerven. - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Wespen bekommen bei zunehmender Hitze mehr Nachwuchs und brauchen mehr Nahrung.
  • Dadurch werden die Insekten aggressiver, stechen schneller zu.
  • Ein Experte weiss, wie man die Tiere verscheuchen kann: «Wespen duschen nicht gerne!»

Im Sommer braucht man sein Essen nur anzusehen, und schon sind sie da: die Wespen. Nau.ch berichtete von dem Fall eines Kellners in einer Basler Quartierbeiz. Mit vollem Tablett in der Hand wird er von einem der Insekten gestochen.

Neben dem kleinen Tierchen war auch der Kellner ganz schön sauer. Doch warum werden Wespen überhaupt aggressiv? Und wieso wollen die ständig an unser Essen ran?

Mehr Nachwuchs – mehr Druck

Die Antworten darauf hat Marcus Schmidt, Projektleiter Schädlingsprävention der Stadt Zürich. Mit zunehmender Hitze ginge auch die Entwicklung von Wespen, wie bei allen Insekten, schneller voran. «Das heisst damit auch, dass die Larven mehr Futter brauchen und die herumfliegenden Arbeiterinnen unter Druck sind», sagt Schmidt.

wespen
Bei Hitze entwickeln sich Wespen schneller. Daher greifen die Gemeine und die Deutsche Wespe auch auf alternative, sprich menschliche Nahrung zurück. (Peter Zschunke/dpa-Zentralbild/dpa)
wespen
Süssgetränke und Bier dienen den beiden Arten beim Transport der Nahrung zum Nest als «Flugbenzin».
wespen
Wer die Wespen vertreiben will, kann sich eines einfachen Tricks bedienen: Die Insekten lassen sich Marcus Schmidt zufolge gut mit Wasser vertreiben.

Deutsche- und Gemeine Wespen müssten daher auch alternative Nahrung wie Wurst, Fisch oder Fleisch ins Nest zurücktragen. Süssgetränke oder Bier dienten diesen beiden Arten zudem als «Flugbenzin». «Wenn diese zwei Arten am Esstisch bei der Nahrungsaufnahme gestört werden, reagieren sie dann tatsächlich aggressiver», erklärt der Experte.

Dazu kommt der simple Fakt, dass Menschen im Sommer einfach gerne draussen sind, beispielsweise in der Badi. «Dort konsumieren sie auch mehr Getränke und Glace – alles attraktiv für die Deutsche und Gemeine Wespe», sagt Schmidt. Auch beim Grillieren würden die Wespen über den Geruch angelockt.

Wespen mit Wasser verscheuchen

Auf die Badi oder das Grillen zu verzichten, ist aber keine wirkliche Lösung zur Vermeidung von Wespenstichen. Doch Schmidt kennt einen einfachen Trick: «Wespen duschen nicht gerne! Mit einem Pflanzenbesprüher oder einer Wasserpistole können die Wespen besprüht oder abgeschossen werden. Wenn man sie gut trifft, ziehen sie Leine!»

Haben Sie schon einmal versucht, Wespen abzuspritzen?

Was man auf jeden Fall nicht versuchen sollte: Die Wespen mit pusten zu verscheuchen. Das CO2 im Atem macht die Insekten laut dem Allergiezentrum Aha! nämlich nur noch aggressiver.

Mehr zum Thema:

Wasser Bier