Am Samstag kippte ein Militärlastwagen auf die Seite. Dies hatte einen Unterbruch des Bahnverkehrs zwischen Bannwil BE und Niederbipp zur Folge.
unfall
Ein verunfallter Militärlastwagen. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Samstag kam es in Bannwil BE zu einem Unfall mit einem Militärlastwagen.
  • Dieser war in die Leitplanke gekracht und auf die Seite gekippt.
  • Der Bahnverkehr wurde dadurch unterbrochen.

Ein Unfall mit einem Militärlastwagen hat am Samstag zum Unterbruch des Bahnverkehrs zwischen Bannwil BE und Niederbipp geführt. Verletzt wurde niemand. Es verkehrten zwischenzeitlich Ersatzbusse.

«Der Lastwagen war geladen und ist in der Nähe der Zuggeleise auf die Seite gekippt.» Dies sagte Armeesprecher Stefan Hofer auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA und bestätigte damit einen Bericht von «20 Minuten». Laut «20 Minuten» war der Lastwagen zuerst in die Leitplanke gekracht.

Bahnersatz
Ersatzbusse sollen helfen, die unterbrochene Strecke zu überbrücken. (Symbolbild) - Keystone

Die Ladung rage in den Bahnbereich hinein und behindere daher den Bahnverkehr, so Hofer. Das Fahrzeug war im Rahmen einer Übung der Pontonier-Kompanie unterwegs und transportierte Teile, die zu einer Schwimmbrücke gehören. Gefahren wurde der Lastwagen von einem WK-Soldaten. Wieso es zum Unfall gekommen war, ermittelt nun die Militärjustiz.