Kürbis-Werfer treiben in einer Aargauer Gemeinde ihr Unwesen: Gleich mehrere Passanten wurden innert kürzester Zeit attackiert.
Kürbisse
Unbekannte attackieren im Aargau Passanten mit Kürbissen. - AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Wettingen AG kam es in der letzten Zeit zu mehreren Kürbis-Attacken.
  • Die Angriffe erfolgen immer aus heranfahrenden Autos.
  • Wer dahinter steckt, ist unklar.

In Wettingen AG sorgen Kürbis-Übeltäter für rote Köpfe – und Kürbis-Köpfe: Erst vergangene Woche wurde eine 27-jährige Frau auf dem Velo mit einem Kürbis beworfen. Sie hatte Glück im Unglück: Das Gemüse traf sie lediglich am Rücken.

Der Kürbis-Werfer befand sich in einem silbernen VW. Gefährlich: Der Kürbis soll laut «AgroviaToday» drei Kilogramm gewogen haben.

Es ist nicht der einzige solche Fall. Wie «20 Minuten» unter Berufung auf eine Facebook-Gruppe berichtet, haben sich auch weitere Kürbiswurf-Opfer gemeldet.

Kürbis-Attacken sind gefährlich

Unter anderem erzähle eine Frau, von einem ebenfalls silbernen Auto aus mit einem Kürbis beworfen worden zu sein. Der Angriff soll sich ereignet haben, als sie auf ein Uber wartete, wie die Frau in den Kommentaren unter dem Facebook-Post aufführt.

Denise Cattin
Denise Cattin wurde Opfer einer Kürbis-Angriffs. - Facebook

Nur knapp hatte der Kürbis ihren Kopf verfehlt. Als der Angreifer dies feststellte, habe er gewendet und sei erneut auf sie zugefahren. Diesmal konnte sich das Opfer jedoch hinter einer Mülltonne verstecken.

Wurden Sie schon einmal mit Gemüse beworfen?

Aufnahmen vom 3. Dezember zeigen ausserdem, wie mehrere Personen zahlreiche Kürbisse aus einem Wettinger Hofladen stehlen. Zufall?

Mehr zum Thema:

WettingenFacebookUberVolkswagen