Tierschutzaktivistinnen und -aktivisten der Vereinigung besetzen eine Eierfarm in Eptingen BL.
Mehrere Tierschutzaktivistinnen und -aktivisten haben sich in einem Legehennen-Stall in Eptingen angekettet.
Mehrere Tierschutzaktivistinnen und -aktivisten haben sich in einem Legehennen-Stall in Eptingen angekettet. - sda - 1individuum

Das Wichtigste in Kürze

  • Tierschutzaktivistinnen und -aktivisten besetzen seit Dienstag eine Eierfarm in Baselland.
  • Sie prangern unzumutbare Lebensbedingungen der Legehennen an.

Tierschutzaktivistinnen und -aktivisten der Vereinigung «1individuum» haben am Dienstagmorgen einen Hühnerstall in einer Freiland-Eierfarm in Eptingen BL besetzt. Sie prangern unzumutbare Lebensbedingungen der Legehennen an.

Ein Sprecher der Baselbieter Polizei bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA die Aktion.

Sie sei bislang friedlich verlaufen. Rund 35 junge Menschen hätten sich beim Hof versammelt und verlangten ein Gespräch mit dem Präsidenten des Eierproduzentenverbands Gallo Suisse, der dieses auch zugesagt habe.

Mehrere Aktivistinnen und Aktivisten waren am frühen Morgen in einen Stall eingedrungen und hatten sich dort inmitten der Hühner angekettet. Weitere Beteiligte hätten sich bei der Hofeinfahrt angekettet.

Die Polizei sei vor Ort und im Gespräch mit den Teilnehmenden der Kundgebung. Über das weitere Vorgehen der Polizei konnte der Sprecher noch keine Angaben machen.