Über die Gewehr-Attrappe bei den Steinböcken im Berner Tierpark Dählhölzli gab es viele Kommentare.
So sah es im Tierpark noch am Montag aus. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Tierpark Bern können Besucher mit einer Gewehr-Attrappe auf Steinböcke zielen.
  • Das Gewehr sei Teil des neu errichteten Wildererpfads, begründet der Tierpark.
  • Das Gewehr ist in den Nau.ch-Kommentarspalten ein heisses Thema.

Die Gewehr-Attrappe auf dem «Wildererpfad» der Steinbock-Anlage im Berner Tierpark Dählhölzli sorgt für viel Gesprächsstoff. Soll man wirklich auf Tiere zielen können?

Das Dählhölzli rechtfertigt die installierte Gewehr-Attrappe damit, dass man den Besuchern die ganze Geschichte der Steinböcke in der Schweiz zeigen wolle.

Der Schweizer Tierschutz (STS) findet das Gewehr «zumindest fragwürdig».

Immerhin 30 Prozent der Nau.ch-Leser können die Haltung des Tierparks in einem Voting nachvollziehen und sehen es gleich.

umfrage gewehr
Das Umfrageergebnis zur Gewehr-Attrappe der Nau.ch-Leser. - Screenshot Nau.ch

In den Kommentarspalten sind die ablehnenden Voten aber deutlich in der Überzahl. User «Beat 1» beispielsweise findet die Gewehr-Attrappe nicht nur fragwürdig, sondern «völlig daneben».

User «Moin» findet es gar eine «Schnapsidee» und würde seinen Kindern nicht erlauben, «dieses Ding in die Hand zu nehmen».

kommentar 1 gewehr
Für «Oli 1» geht die Gewehr-Attrappe «gar nicht».
kommentar 2 gewehr
«Beat 1» geht noch einen Schritt weiter als der Schweizer Tierschutz und findet die Gewehr-Attrappe «völlig daneben».
kommentar 3 gewehr
Ein User findet die Polemik übertrieben.
kommentar 4 gewehr
Dieser User sieht die Thematik differenziert, findet es aber dennoch «geschmacklos», in einem Tierpark auf Steinböcke zu schiessen.
kommentar 5 gewehr
User «Aufpassen» appelliert nach dem Kommentar von «Mary 1» an die Verantwortung der Eltern.
kommentar 6 gewehr
Dieser User würde seinen Kindern nicht erlauben, auf die Steinböcke zu zielen.
kommentar 7 gewehr
«ReoMüR» findet die Gewehr-Attrappe im Dählhölzli in Ordnung.

Anders sieht es User «Veganer». Er fragt sich, wo das Problem sei. Den Tieren passiere ja gar nichts.

User «ReoMüR» argumentiert ähnlich wie der Tierpark Dählhölzli. «Die Jagd gehört zur Schweiz wie das Kreuz zur Fahne.»

Mehr zum Thema:

Tierschutz Jagd