Dieses Silvester wird wohl nicht viel vom winterlichen Flair zu spüren sein. In vielen Regionen und sogar bis in hohe Lagen wird es rund 15 Grad warm.
Dezember in Weesen am Walensee, Kanton St. Gallen. (Archivbild)
Dezember in Weesen am Walensee, Kanton St. Gallen. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT

Das Wichtigste in Kürze

  • Über Silvester und Neujahr wird es dieses Jahr warm.
  • Die Temperaturen schwanken um die 15 Grad.
  • Das frühsommerliche Wetter erreicht sogar die hohen Lagen.

Frühsommer an Silvester: Mit schweizweit verbreiteten Mittagstemperaturen von 15 Grad und mehr einen Tag vor Jahresende hat der Donnerstag Wintergedanken gar nicht erst aufkommen lassen. In Aesch im Baselbiet wurden 15,8 Grad gemessen, im Robbia im Tessin 16,2 Grad.

Auch in Wohlen im Kanton Aargau war es immerhin noch 15,2 Grad warm, wie der private Zürcher Wetterdienst Meteonews am Donnerstagmittag meldete. Die grösseren Städte wie Zürich, Basel, Bern oder Genf hinkten noch hinterher, dürften die 15-Grad-Marke aber im Verlauf des Nachmittags ebenfalls knacken.

Es ist bis in hohe Lagen mild. Deshalb warnte das Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft am Donnerstagvormittag mit der zweithöchsten Gefahrenstufe 4 (gross) für den nördlichen Alpenkamm. Auch das Wallis sowie für Nordbünden, die Silvretta und Samnaun sind betroffen. Für die übrigen Gebiete der Schweizer Alpen gilt verbreitet erhebliche Lawinengefahr (Stufe 3).

Mehr zum Thema:

Silvester