Der Mitgründer des Seaside-Festivals, Sacha Altermatt, ist am Dienstag bei einem Lawinenunglück im Wallis ums Leben gekommen.
Sacha Altermatt
Sacha Altermatt ist bei einem Lawinenunglück verstorben. - Facebook / Sacha Altermatt

Das Wichtigste in Kürze

  • Seaside-Festival-Mitgründer Sacha Altermatt ist verstorben.
  • Der 42-Jährige wurde im Wallis von einer Lawine mitgerissen.
  • Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Es ist eine traurige Nachricht, welche das Seaside Festival gestern auf Facebook verkündete. Sacha Altermatt, der Mitgründer des Spiezer Festivals, ist tot.

«Du hast die Berge geliebt - die Berge haben dich heimgeholt», lautet der erste Satz des Beitrags. «Fassungslos und unendlich traurig nehmen wir Abschied von Sacha Altermatt, Mitbegründer des Seaside Festival.» Er sei am 23. März in seinen geliebten Bergen durch ein Lawinenunglück ums Leben gekommen, heisst es weiter.

Sacha Altermatt Seaside
Seaside-Festival in Trauer: Mitgründer Sacha Altermatt ist verstorben. - Facebook / Seaside Festival

Der 42-Jährige befand sich demnach am Dienstag auf einer Bergtour in der Region «Blanc de Moming» im Wallis. Laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei löste sich aus nicht geklärten Gründen eine Lawine. Sacha Altermatt wurde beim Lawinenniedergang mitgerissen. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod festellen.

Mehr zum Thema:

Seaside Festival Facebook Tod Lawine