Am gestrigen Dienstagvormittag ereignete sich in der Region «Blanc de Moming», oberhalb von Zinal VS, ein Lawinenniedergang. Eine Person kam dabei ums Leben.
Zinal Lawinenniedergang
Oberhalb von Zinal kam es am Dienstag zu einem Lawinenneidergang. - Kantonspolizei Wallis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 42-Jähriger wurde am Dienstag oberhalb von Zinal von einer Lawine mitgerissen.
  • Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Schweizers feststellen.

Gestern Dienstagvormittag befand sich ein Bergführer mit 4 Personen oberhalb von Zinal VS auf der «Tour du Ciel». Zwischen den Berghütten «Grand Mountet» und «Arpitettaz» löste sich aus nicht geklärten Gründen eine Lawine und riss eine Person mit sich. Die Lawine löste sich auf einer Höhe von zirka 3'450 Metern über Meer.

Die unverzüglich aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Verunglückten feststellen, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilt. Beim Opfer handelt es sich um einen 42-jährigen Schweizer, mit Wohnsitz im Kanton Bern. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Mehr zum Thema:

Lawine Tod