In der Nacht auf Sonntag wurde in Bern ein Mann festgenommen. Er soll mutmasslich in Bümpliz BE eine Person schwer verletzt haben.
kantonspolizei bern
Ein Auto der Kantonspolizei Bern. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Berner Polizei hat in der Nacht auf Sonntag einen Mann festgenommen.
  • Der Festgenommene wird verdächtigt, in Bümpliz BE eine Person schwer verletzt zu haben.
  • Ermittlungen zum Hergang der Ereignisse wurden aufgenommen.

In Bern ist in der Nacht auf Sonntag in der Innenstadt ein Mann unter Waffenandrohung von der Polizei festgenommen worden. Der Festgenommene wird verdächtigt, zuvor in Bümpliz eine Person schwer verletzt zu haben.

Die Polizei war kurz vor 1.20 Uhr alarmiert worden, wie die Kantonspolizei Bern und die zuständige Staatsanwaltschaft mitteilten. In einer Wohnung in Bümpliz sei eine Person von einem Mann schwer verletzt worden.

Mutmasslicher Täter liess sich widerstandslos verhaften

Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte verschafften sich demnach Zutritt in die Liegenschaft und konnten in der betreffenden Wohnung die schwer verletzte Person antreffen. Diese wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Der mutmassliche Täter konnte vor Ort nicht angetroffen werden.

Später sei eine Patrouille beim Bollwerk in Bern auf eine Person gestossen, auf die das Signalement des mutmasslichen Täters zugetroffen habe. Der Mann konnte in der Folge unter Waffenandrohung ohne Gegenwehr angehalten werden, wie es weiter hiess.

Der 35- jährige Mann sei vorläufig festgenommen worden. Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland Ermittlungen zum genauen Hergang der Ereignisse aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern