Die Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz bleiben ihrer Versicherung meistens treu, wie eine neue Studie zeigt.
krankenkassenprämien
Versicherungskarten verschiedener Krankenkassen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Beratungsunternehmens Deloitte hat eine neue Studie publiziert.
  • 71 Prozent der Befragten gaben an, eine Versicherung nur «selten» zu wechseln.
  • Die persönliche Beratung dürfte bei jüngeren Person an Bedeutung verlieren.

Gut ein Fünftel der Versicherten (21 Prozent) verlängert einen ablaufenden Vertrag ohne eine vertiefte Prüfung, wie eine am Dienstag veröffentlichte Studie des Beratungsunternehmens Deloitte zeigt. Weitere 71 Prozent der Befragten gaben an, eine Versicherung nur «selten» zu wechseln.

Nur gerade acht Prozent erklärten dagegen, dass sie oft ihren Versicherer wechselten, wenn sie ein besseres Geschäft machen könnten. Bei der Kaufentscheidung blieben allerdings der Preis sowie die Produktmerkmale wichtigstes Kriterium, gefolgt von der Beratung und dem Kundendienst.

Basler Versicherungen
Das Logo der Basler Versicherungen an einer Fassade in Bern. (Archivbild) - Keystone

Dennoch bleibt gemäss der Umfrage die persönliche Beratung die wichtigste Informationsquelle für den Versicherungskauf (41 Prozent). Allerdings dürfte dies gerade bei jüngeren Leuten an Bedeutung verlieren. Ein gutes Viertel der Befragten (27%) gab bereits an, sich mehrheitlich selbst zu informieren, dies meist online.

Bereitschaft nimmt im Alter ab

Während Kaufabschlüsse über digitale Kanäle noch wenig verbreitet sind, wollen die Versicherungsnehmer Schadensmeldungen, Änderungen der Deckung oder ähnliche Interaktionen online abwickeln. In den digitalen Kanälen sind gemäss der Umfrage «Einfachheit, Verständlichkeit und Convenience» die wichtigsten Eigenschaften.

Gut die Hälfte (57 Prozent) der Versicherten in der Schweiz können sich auch vorstellen, eine Versicherung bei einem nicht-traditionellen Anbieter wie etwa einem Technologiekonzern abzuschliessen oder eine direkt mit einem Produktkauf gekoppelte Versicherung (Autos, Tickets) abzuschliessen. Allerdings nehme die Bereitschaft dafür mit zunehmendem Alter stark ab, stellt die Studie fest.

In der Deloitte-Umfrage wurden laut den Angaben im Dezember 2020 insgesamt 1000 Personen aus der deutsch- und französischsprachigen Schweiz befragt. Bei der Umfrage ging es ausschliesslich um Versicherungen für Einzelpersonen.

Mehr zum Thema:

Versicherungen Studie