Mit Wittwer wird ein Branchenkenner zum neuen Präsidenten des SRV. Vor seinem neuen Mandat war er unter anderem für TUI-Suisse tätig.
wittwer
Martin Wittwer (links) und Max E. Katz. - zVg

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Schweizerische Reiseverband (SRV) erhält mit Martin Wittwer einen neuen Präsidenten.
  • Er gilt in der Branche als erfahrener Manger.
  • Vor seinem Einstieg beim SRV war er Chef bei Tui-Suisse.

Auf zu neuen Ufern: Der SRV hat einen neuen Präsidenten. An der Generalversammlung vom Freitag wurde der ehemalige Tui-Suisse-Chef Martin Wittwer in das Amt gewählt, wie der SRV gleichentags mitteilte.

Wittwer war bis im Februar 2020 Chef des Reiseveranstalters Tui Suisse und leitete diesen während 20 Jahren.

Bestens mit der Branche vertraut

Während dieser Zeit sei er bereits im Vorstand des SRV's gewesen. Deshalb sei er mit dem Verband und dessen Aufgaben bestens vertraut; so heisst es in der Mitteilung. Heute ist Wittwer den Angaben zufolge National Director der Laureus Stiftung Schweiz und sitzt im Verwaltungsrat der Strategic Knowledge Group.

«Martin Wittwer und seine Verdienste sind in der Branche bekannt und geschätzt. Wir sind überzeugt, dass er aufgrund seines Profils beste Voraussetzungen mitbringt. So der bisherige Amtsinhaber Max Katz in der Mitteilung.

Wittwers Vorgänger Katz hatte bereits im Januar über seinen Verzicht zur Wiederwahl informiert. Als Dank für sein Engagement für die Schweizer Reisebranche wurde er nun an der Generalversammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt. So geschehen im Emirat Ras al-Khaimah (AE).

Die Wahl hatte im Vorfeld für einige Spekulationen gesorgt. Vertreter aus der Reisebranche hatten Globetrotter-Chef André Lüthi als neuen Präsidenten vorgeschlagen. Lüthi hatte jedoch wenige Tage vor der Wahl bekräftigt, dass er für das Amt nicht zur Verfügung stehe.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Laureus Tui