Zweieinhalb Monate nach der temporären Schliessung öffnet die Schweiz ihre Botschaft in der Ukraine wieder. Das hat das EDA bekannt gegeben.
ignazio cassis ukraine konflikt
Aussenminister und Bundespräsident Ignazio Cassis eröffnet die Schweizer Botschaft in Kiew wieder. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz eröffnet ihre Botschaft in Kiew wieder.
  • Die Sicherheitslage lasse dies zu, schreibt das EDA am Donnerstag.

Zweieinhalb Monate nach der temporären Schliessung öffnet die Schweiz ihre Botschaft in der Ukraine wieder: Fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EDA werden in den nächsten Tagen nach Kyiv zurückkehren. Dieser Entscheid erfolgt nach einer eingehenden Analyse der Sicherheitslage in der ukrainischen Hauptstadt, schreibt das EDA in einer Mitteilung.

Botschafter Claude Wild kehrt in einer ersten Phase mit einem Team von vier versetzbaren Personen zurück. Das ukrainische Lokalpersonal bleibt weiterhin bei der Schweizer Botschaft angestellt.

Die Präsenz von Schweizer Diplomaten vereinfache den Kontakt mit den ukrainischen Behörden, schreibt das Departement von Ignazio Cassis weiter. Dies sei insbesondere im Hinblick auf die Ukraine Recovery Conference (URC2022) wichtig ist, welche am 4. und 5. Juli in Lugano stattfindet.

Mehr zum Thema:

Ignazio Cassis Botschafter EDA