Das Logo der Klimaschutz-Bewegung Renovate ähnelt stark demjenigen von Rivella. Dies könnte negative Auswirkungen auf das Image des Getränkeherstellers haben.
Rivella Renovate Switzerland
Renovate Switzerland scheint sich beim Logo von Rivella inspiriert lassen zu haben. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Immer wieder werden Schweizer Strassen von Aktivisten blockiert.
  • Das Logo der Renovate-Klimaschützer ähnelt stark demjenigen von Rivella.
  • Für das Image des Getränkeherstellers könnte dies negative Folgen haben.

Blockierte Strassen, Autobahnzufahrten und Brücken: Seit Wochen sorgen die Aktivisten von Renovate Switzerland für Aufsehen. Die Strassenblockaden sind nicht nur Autofahrern ein Dorn im Auge – sondern auch Getränkehersteller Rivella.

Der Grund: Das von den Klimaschützern benutzte Logo erinnert stark an dasjenige des Schweizer Getränks. Das passt Rivella schon länger nicht.

Man stehe im Dialog mit Renovate und suche nach einer «einvernehmlichen Lösung», erklärte das Unternehmen letzte Woche gegenüber Nau.ch.

Renovate Switzerland
Aktivisten von Renovate Switzerland blockieren die Autobahnausfahrt Bern-Wankdorf am 19. April 2022.
Nur drei Tage zuvor blockierten sie die Mont-Blanc-Brücke in Genf.
Renovate Switzerland
Am 4. Oktober dann die nächste Protest-Aktion auf der A1 in Lausanne.
Renovate Switzerland
Am 22. Oktober klebten sich die Aktivisten auf die Mont-Blanc-Brücke in Genf.
Renovate Switzerland
Am 29. Oktober sorgte Renovate Switzerland auf der Lorrainebrücke in Bern für Stau.

Denn die Aktivisten verärgern mit ihren Klebe-Aktionen nicht nur die direkt betroffenen Verkehrsteilnehmer. Auch in der breiten Öffentlichkeit werden die Klebe-Aktionen kontrovers diskutiert. Für Rivella bedeutet das einen Image-Schaden.

«Einen positiven Effekt wird es für Rivella nicht geben», erklärt Marken- und Marketing-Experte Stefan Vogler auf Anfrage.

Im Gegenteil: Bei Renovate-Kritikern, die sich beim Betrachten des Logos an Rivella erinnern, könnte das Image der Getränke-Marke «leichten Schaden» nehmen. «Aber nur wenige werden spontan vom einen auf das andere Logo schliessen.»

rivella
Pet-Flaschen von Rivella in der Abfüllanlage in Rothrist AG. - keystone

Die Klima-Aktivisten begründen ihre Logo-Wahl mit den positiven Konnotationen zum Getränk: «Rivella ist ein typisch schweizerisches Getränk, das jeder kennt, das uns zusammenbringt und mit guten Erinnerungen verbunden ist», erklärt Renovate Switzerland auf Anfrage.

Klage wegen Logo dürfte keine Chance haben

Die Nähe zum Schweizer Nationalgetränk wurde also bewusst gewählt. Droht den Klimaschützern deswegen nun eine Klage? «Rivella wird das kaum tun und hat den richtigen Weg gewählt, indem sie das Gespräch gesucht haben», sagt Vogler.

Was halten Sie von den Klebe-Aktionen der Klima-Aktivisten?

Eine Klage wegen Ähnlichkeit beziehungsweise Verwechselbarkeit des Logos dürfte keine Chance haben. Denn: «Renovate ist erstens ein anderer, von der Wortmarke Rivella klar unterscheidbarer Name und das Logo höchstens ähnlich. Zudem haben die beiden vollkommen andere Tätigkeiten», so der Experte.

Er habe aber Verständnis dafür, dass sich die gut angesehene Marke Rivella gegen eine vermeintliche Nähe zu Renovate und insbesondere zu deren Aktivitäten wehre, sagt Stefan Vogler.

Die Aktivisten-Gruppe bestätigt, aktuell mit dem Getränkehersteller im Dialog zu stehen. «Dieser Dialog ist freundlich und konstruktiv und wir erwarten, dass wir in naher Zukunft zu einem Abschluss kommen werden.»

Mehr zum Thema:

AugeKlage