Das Sieger-Plakat des Wettbewerbs des Montreux Jazz Festival basiert auf der Absage 2020. Das Thema des Wettbewerbs war «Restart».
Das Plakat für die 55. Ausgabe des Montreux Jazz Festivals: Die Künstlerin Valeria Pernice verwandelt die Absage im letzten Jahr in das Versprechen, dass das Festival dieses Jahr ins Leben zurückkehrt.
Das Plakat für die 55. Ausgabe des Montreux Jazz Festivals: Die Künstlerin Valeria Pernice verwandelt die Absage im letzten Jahr in das Versprechen, dass das Festival dieses Jahr ins Leben zurückkehrt. - sda - Handout: Montreux Jazz Festival

Das Wichtigste in Kürze

  • Für ihr Plakat basiert Valeria Pernice auf der Pressemitteilung des Montreux Jazz Festivals vom 17.

«Restart» war das Thema des Plakatwettbewerbs für die 55. Ausgabe des Montreux Jazz Festivals. Den 1. Preis und zugleich den Publikumspreis hat die Italienerin Valeria Pernice gewonnen, wie das Festival am Donnerstag mitteilte.

Für ihr Plakat basiert Valeria Pernice auf der Pressemitteilung des Montreux Jazz Festivals vom 17. April 2020. Damals hatte das Festival die anstehende Ausgabe zum ersten Mal überhaupt abgesagt. Diese traurige Botschaft hat Pernice nun in die positive Botschaft für 2021 umgewandelt.

Ihre Vorgehensweise hat die Jury unter dem Vorsitz von Malika Favre, die den Wettbewerb 2017 gewonnen hatte, überzeugt. Pernice repräsentiere «kompromisslos sowohl die Emotionen zur ersten Absage des Montreux Jazz Festivals in dessen Geschichte als auch das energische Versprechen, die Veranstaltung im Jahr 2021 zu feiern».

8000 Franken gewonnen

Auch dem Publikum hat das Plakat von Pernice am besten gefallen. Es konnte auf dem Instagram-Account des Festivals abstimmen und sicherte der Künstlerin mit knapp 3000 Likes den Publikumspreis. Dieser ist mit 3000 Franken dotiert, der Jurypreis mit 5000 Franken.

Corona
Ein weiteres Festival, das der Corona-Krise zum Opfer fässt: Zum ersten Mal in seiner 53-jährigen Geschichte wird das Montreux Jazz Festival abgesagt. - sda

Auf den zweiten Platz wählte die Jury das Plakat von Jamy Herrmann aus der Schweiz. Der dritte Preis ging an den Italiener Federico Tramonte.

Für den Wettbewerb arbeitet das Montreux Jazz Festival mit der Kunstkommission der Vaudoise Versicherungen zusammen. Diese wiederum hat einen weiteren Preis an Alison Anatoli, Studentin an der Zürcher Hochschule der Künste, für deren Plakat vergeben.

Fast 2000 Teilnehmer

Der Wettbewerb war Fachleuten, Auszubildenden und Studierenden der Künste vorbehalten. Insgesamt haben 1935 Künstlerinnen und Künstler aus 54 Ländern teilgenommen. Die Plakate der zehn Finalisten sowie zwanzig weitere werden an der 55. Festivalausgabe ausgestellt.

Mit dem Thema «Restart» wollen das Festival wie die Vaudoise Versicherungen eine Botschaft der Hoffnung vermitteln. Zudem soll eine Branche unterstützt werden, die unter der Krise leidet, wie es in der Mitteilung heisst.

Das 55. Montreux Jazz Festival soll im Juli stattfinden, mit einer an die Pandemie angepassten Version. Vorgesehen ist einer Bühne auf dem See mit 600 Plätzen. Das Programm wollen die Verantwortlichen im Mai bekannt geben.

Mehr zum Thema:

Versicherungen Instagram Franken