Die Firma Nübee ruft Bio-Babybreie mit Kürbis zurück. Bei einer regulären Eigenkontrolle seien in einer Kürbis-Charge erhöhte Chloratwerte entdeckt worden.
babybrei startup yamo
Die Firma Nübee ruft Bio-Babybreie mit Kürbis zurück. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Dieser Rückruf erfolge, da nicht ausgeschlossen werden könne, dass die Produkte durch den Kürbis erhöhte Chloratwerte aufweisen könnten, teilte Nübee am Dienstag mit.

Betroffen sind drei Bio-Babybreie, die Kürbis enthalten, mit dem Ablaufdaten zwischen dem 12. Oktober und 2. November. Die Produkte sollen laut Nübee vorsorglich nicht konsumiert werden. Sie können an die Verkaufsstelle zurückgebracht werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Chlorat kann gemäss Nübee in Rohstoffen aufgrund der Verwendung von gechlortem Wasser bei der Lebensmittelverarbeitung vorkommen. Eine erhöhte Chlorataufnahme innert kurzer Zeit kann demnach beim Menschen vor allem die Fähigkeit des Blutes einschränken, Sauerstoff aufzunehmen, und zur Hemmung der Jodaufnahme führen.

Mehr zum Thema:

Wasser