Die Eidgenössische Finanzkontrolle erhält einen neuen Direktor: Pascal Stirnimann folgt auf Michel Huissoud.
Stirnimann
Pascal Stirnimann wird neuer Direktor der Eidgenössischen Finanzkontrolle. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Pascal Stirnimann wird neuer Direktor der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK).
  • Sein Vorgänger Michel Huissod erreicht Ende August das ordentliche Pensionsalter.

Pascal Stirnimann wird neuer Direktor der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK). Er folgt auf Michel Huissoud, der Ende August das ordentliche Pensionsalter erreicht. Der Bundesrat hat Stirnimann am Mittwoch ernannt. Bevor er ab 1. September übernehmen kann, muss das Parlament zustimmen.

Stirnimann verfüge über ein hervorragendes Wissen und viel Erfahrung im Revisionsbereich, in der Privatwirtschaft und in der Bundesverwaltung, schrieb der Bundesrat.

Stirnimann ist Betriebsökonom

Seit 2015 ist der Betriebsökonom FH und diplomierte Wirtschaftsprüfer als Leiter Interne und Externe Revision beim Bundesamt für Verkehr tätig. Stirnimann begann seine Laufbahn mit einer kaufmännischen Lehre und studierte anschliessend.

Daran schloss sich eine Stelle als Wirtschaftsprüfer bei Ernst & Young an. Von 2008 bis 2015 arbeitete als Leiter Aufsicht und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Eidgenössischen Revisionsaufsichtsbehörde (RAB).

Die EFK ist das oberste Finanzaufsichtsorgan des Bundes. Sie ist unabhängig und arbeitet zuhanden des eidgenössische Parlaments und des Bundesrats.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Parlament