Der Ukraine-Krieg hat Millionen von Menschen in die Flucht getrieben. In der Schweiz sind 60'000 Personen aus dem Kriegsgebiet angekommen.
Ukraine-Krieg
Flüchtlinge aus der Ukraine. - Frank Hammerschmidt/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat eine Flüchtlingswelle ausgelöst.
  • Rund 60'000 Menschen suchen momentan in der Schweiz Zuflucht.
  • 58'095 haben den Schutzstatus S bereits erhalten.

Mehr als 60'000 Menschen sind bisher vor dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine in die Schweiz geflüchtet. Bis am Mittwoch registrierten die Bundesbehörden 60'084 Personen. 58'095 von ihnen haben den Schutzstatus S nicht nur beantragt, sondern bereits bekommen. Das teilte das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Mittwoch auf Twitter mit.

Im Mai oder April hatten sich an manchen Tagen mehr als tausend Personen neu registrieren lassen. Die Zahl der Neuregistrierten lag am Dienstag noch bei 178. Seit Kriegsbeginn seien rund 9,2 Millionen Ausreisen aus der Ukraine sowie 3,6 Millionen Einreisen verzeichnet worden. Das schrieb das SEM gestützt auf Angaben des Uno-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, der Internationalen Organisation für Migration (IOM) sowie der EU-Statistikbehörde Eurostat.

3,6 Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer wurden demnach wegen des Krieges innerhalb ihres Heimatlandes vertrieben.

Mehr zum Thema:

Ukraine Krieg Migration Twitter UNHCR Krieg EU