Ein 29-jähriger Schweizer wurde in Lugano festgenommen, nachdem Beamte in seiner Wohnung dutzende Kilo Haschisch gefunden haben.
Haschisch (Symbolbild)
Haschisch (Symbolbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Lugano wurde ein 29-jähriger Schweizer festgenommen.
  • In seiner Wohnung wurden dutzende Kilo Haschisch gefunden.
  • Auch Geld konnte die Polizei sicherstellen.
Ad

Im Grossraum Lugano ist ein 29-jähriger Schweizer festgenommen worden. Er steht im Verdacht, im grossen Stil am Handel mit Haschisch beteiligt gewesen zu sein. In seiner Wohnung wurde ein Depot mit mehreren Dutzend Kilogramm der Droge gefunden.

Nach Angaben der Tessiner Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft vom Freitag, wurde der Mann am Mittwoch von der Grenzwache angehalten. Er wollte mit einem Auto mit Tessiner Kennzeichen von Italien in die Schweiz einreisen.

Im Auto wurde Geld gefunden und sichergestellt. Kantonspolizisten durchsuchten die Wohnung des Verdächtigen und entdeckten das Drogendepot. Als Delikte im Vordergrund stehen ein Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Geldwäscherei, wie es in der Mitteilung hiess. Weitere Angaben machten die Behörden nicht.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Handel