Am Freitagabend streifte ein abfahrender Zug einen jungen Mann im Zürcher Hauptbahnhof. Dieser wurde dabei schwer verletzt.
zürich
Am Bahnhof Zürich wurde ein Mann von einem Zug gestreift und schwer verletzt. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Freitagabend wurde auf Perron 41 des Zürcher HBs ein schwer verletzter Mann gefunden.
  • Der 26-Jährige wurde gemäss ersten Erkenntnissen von einem abfahrenden Zug gestreift.
  • Wie es dazu kam, ist nun Gegenstand der Ermittlung.

Ein 26-Jähriger ist am Freitagabend im Hauptbahnhof Zürich von einem abfahrenden Zug gestreift und schwer verletzt worden. Die Rettungskräfte fanden ihn auf den Gleisen. Gemeldet wurde er Unfall gegen 20.00 Uhr.

Wie es dazu kam, ist Gegenstand einer Ermittlung, wie die Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Der Einsatzzentrale der Stadtpolizei war gemeldet worden, dass eine verletzte Person auf dem Gleisen beim Perron 41 liege.

Nach der Erstversorgung brachte eine Ambulanz den Mann ins Spital. Neben Kantons- und Stadtpolizei standen die Transportpolizei, ein Betreuungsteam, SBB-Spezialisten und eine Ambulanz von Schutz und Rettung im Einsatz.

Mehr zum Thema:

SBB