Das Lysser Kasernen-Büssi «Brigadier Broccoli» hat am Mittwoch das Zeitliche gesegnet.
«Brigadier Broccoli» ist gestorben. - Facebook

Das Wichtigste in Kürze

  • «Brigadier Broccoli» ist gestorben.
  • Die Armee-Katze war dank den sozialen Medien berühmt.

Broccoli sei in hohem Katzenalter sanft eingeschlafen, teilten die für die Katze verantwortlichen Personen auf Facebook mit. «Brigadier Broccoli», der es in der Schweiz und darüber hinaus zu medialer Berühmtheit brachte, hat seit Jahren einen eigenen Facebook-Account, auf dem man die Streifzüge der Katze mitverfolgen konnte.

In jüngster Zeit wurden die Abenteuer der 18 Jahre alten Katzendame aber spärlicher und die Spaziergänge auf dem Lysser Kasernenareal kürzer.

2004 tauchte die Katze auf dem Armeegelände in Lyss auf, zur Freude vieler Soldaten. Sie nannten das Militär-Büssi «Brigadier Broccoli», nachdem die Katzendame ein Stück Broccoli verspeist hatte.

Irgendwann gehörte «Broccoli» einfach zur Lysser Kaserne und wurde, in Absprache mit ihrer eigentlichen Besitzerin, dort aufgenommen. Vor einigen Jahren wurde «Brigadier Broccoli» gar offiziell als Armeetier anerkannt und erhielt ein Dienstbüchlein. Ihr Auftrag: gute Laune verbreiten.

Mehr zum Thema:

Facebook Schweizer Armee