Die Staatssekretärin, Livia Leu, ist erneut nach Brüssel gereist. Dort setzt sie sich für die Beteiligung der Schweiz am EU-Forschungsprogramm ein.
Livia Leu
Livia Leu, Staatssekretärin beim Aussendepartement EDA, und Generalsekretärin Ilze Juhansone haben am Donnerstagnachmittag in Brüssel das Grundsatzabkommen (MoU) zum Schweizer Kohäsionsbeitrag unterzeichnet. - Screenshot Youtube
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Livia Leu wird nach eigenen Angaben ein Abkommen in Brüssel unterzeichnen.
  • Damit wird die Schweizer Forschung gestärkt.

Staatssekretärin Livia Leu will sich bei ihrem Treffen mit der EU-Kommission für die Assoziierung der Schweiz am EU-Forschungsprogramm «Horizon Europe» einsetzen. Sie werde zudem das Abkommen zum Kohäsionsbeitrag unterzeichnen, sagte Leu am Donnerstag in Brüssel.

Sie sei nach Brüssel gekommen, um die dritte mündliche Sondierungsrunde über den Schweizer Paketvorschlag zu führen. Das sagte Leu vor Beginn des Treffens. Dieses findet zwischen der Staatssekretärin und Juraj Nociar, Kabinettschef von EU-Kommissionsvizepräsident Maros Sefcovic statt.

Institutionelle Fragen sollen beantwortet werden

Ziel dieser Treffen ist, eine gemeinsame Grundlage zu finden, um dann Verhandlungsgespräche zur Weiterentwicklung der Beziehung Schweiz-EU inklusive der offenen institutionellen Fragen zu beginnen.

Ausserdem wird die Staatssekretärin das Grundsatzabkommen zum zweiten Kohäsionsbeitrag der Schweiz in der Höhe von 1,3 Milliarden Franken unterzeichnen. Im Fachjargon wird das Memorandum of Understanding (MoU) genannt.

Mehr zum Thema:

Franken EU