Die Schweizer Berghilfe hat einen neuen Geschäftsführer: Kurt Zgraggen folgt auf Regula Straub, die das Amt während zehn Jahren bekleidet hat.
berghilfe
Kurt Zgraggen übernimmt die Geschäftsführung der Schweizer Berghilfe von Regula Straub. - Max Hugelshofer, Schweizer Berghilfe

Zgraggen ist bereits seit zwei Jahren Co-Geschäftsführer. 2020 sammelte die Stiftung 34 Millionen Franken und unterstützte 670 Projekte.

Die Schweizer Berghilfe habe sich unter der per Ende Jahr in den Ruhestand gehenden Regula Straub sehr gut entwickelt, würdigte Stiftungsratspräsident Willy Gehriger die langjährige Geschäftsführerin am Dienstag in einer Mitteilung. 2010 generierte die Berghilfe erst 25 Millionen Franken an Spenden und unterstützte rund 500 Projekte.

Neben der Digitalisierung sei der zweite grosse Wandel der Umbau von der reinen Bergbauernhilfe zur Organisation gewesen, die in allen Bereichen unterstütze, die Arbeitsplätze in den Bergregionen und damit ein lebendiges Berggebiet versprechen. Ziel der Berghilfe ist es, der Abwanderung aus dem Berggebiet entgegenzuwirken.

Mehr zum Thema:

Digitalisierung Franken Spenden