Ursula Biemann erhält den mit 50'000 Franken dotierten Kunstpreis der Stadt Zürich. Die Auszeichnung für besondere kulturelle Verdienste geht an den Verein Bildung für Alle, den Trägerverein der Autonomen Schule Zürich.
Metropolitanraum Zürich
Blick auf die Stadt Zürich. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Biemann ist durch ihre eindringlichen künstlerisch-essayistischen Recherchen weit über die Schweiz hinaus bekannt geworden, wie die Stadt Zürich am Montag mitteilte.

Vorrangig im Medium der Videoinstallation beschäftige Biemann sich mit essentiellen Themen der Gegenwart - von Gender, Globalisierung und Mobilität bis zu Ressourcen, Ökologie und Klima.

Die mit 20'000 Franken dotierte Auszeichnung für besondere kulturelle Verdienste verleiht die Stadt Zürich dem Verein für Alle. Die Autonome Schule Zürich (ASZ) ist laut Mitteilung seit 2009 eine wichtige Stimme für Teilhabe und Diversität in der Stadt Zürich und eine Pionierin im Bereich Bildung im Asylwesen.

Mehr zum Thema:

Franken