Wanderer geniessen in einer Appenzeller Beiz die Aussicht. Eine Kuh spaziert auf die Terrasse – und macht Pipi. Der Berg-Wirt kennt «Senta» schon lange.
Im Video: Kuh «Senta» pinkelt in einem Bergrestaurant auf die Terrasse. - TikTok @claudacius

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Kuh macht mitten auf einer Terrasse einer Appenzeller Berg-Beiz Pipi.
  • Berg-Wirt Daniel Parpan: «Das ist Senta, sie kommt fast jeden Tag zu uns.»

Trotz regnerischem Wetter ist die Terrasse des «Berggasthaus Seealpsee» in Wasserauen AI am Montag gut gefüllt. Die Gäste erholen sich bei Mineral und Bier von den Wander-Strapazen.

Sogar eine Kuh findet den Weg in die Berg-Beiz! Mit langsamen Schritten mustert das Tier die Umgebung, die Leute begrüssen den tierischen Gast freundlich. Ein Klopfer hier, ein Streicheln da.

Kuh
Eine Kuh betritt das Restaurant «Seealpsee» im Kanton Appenzell Innerrhoden.
kuh
Die Wanderer staunen ab dem neuen Gast.
kuh
Das Tier muss mal.
kuh
Anschliessend verweilt die Kuh noch ein wenig in der Beiz.

Die Kuh fühlt sich sichtlich wohl – und hält inmitten der Menschen an. Plötzlich stehen ein paar Gäste auf und suchen das Weite. Das Tier muss nämlich mal – und macht zwischen Stühlen und Tischen Pipi.

Bergwirt Daniel Parpan vom «Berggasthaus Seealpsee» sagt zu Nau.ch: «Das ist Senta! Die Kuh kommt fast jeden Tag bei uns auf die Terrasse. Sonst ist sie ein ganz umgängliches Tier.»

Die Kuh laufe immer durch die Terrasse, um hinter dem Haus zu fressen. «Unsere Gäste wissen das und finden es unterhaltsam.»

Während der Rest der Herde einen Bogen um die Beiz macht, macht Senta immer den Weg durch die Berg-Terrasse. «Das gibt auch immer gute Bilder, wenn zum Beispiel noch ein ‹Handörgeler› bei uns Musik macht.»

Ist Ihnen auch schon mal eine Kuh in einer Beiz begegnet?

Mehr zum Thema:

Wetter Bier