Ein 18-jähriger Töfffahrer hat in Neuenburg die Geschwindigkeitsbegrenzung deutlich überschritten: Erlaubt waren 50 km/h – er wurde aber mit 103 km/h geblitzt.
motorrad
Ein Motorradfahrer. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Neuenburg wurde ein 18-Jähriger mit seinem Töff beim Rasen erwischt.
  • Er war statt der erlaubten 50 mit 103 km/h unterwegs.
  • Zudem werden ihm zahlreiche weitere Verstösse zur Last gelegt.

Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist in Neuenburg mit einer Geschwindigkeit von 103 Kilometern pro Stunde (km/h) auf einer mit 50 km/h begrenzten Strecke von einem Radar geblitzt worden. Der Lenker war nicht nur doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt, ihm werden zahlreiche weitere Verstösse zur Last gelegt.

So war der junge Mann nicht im Besitz eines Lernfahrausweises für die entsprechende Fahrzeugkategorie, wie die Kantonspolizei Neuenburg am Freitag mitteilte. Auch das L-Schild am Heck fehlte.

Zahlreiche weitere Verstösse

Weiter rammte der Lenker bei seiner Fahrt durch die Stadt beinahe ein Auto bei einem Rotlicht. Zudem fuhr er auf einer Strasse teilweise nur auf dem Hinterrad. Ferner beschlagnahmte die Polizei bei der Kontrolle des Lenkers Betäubungsmittel und ein illegal eingeführtes Messer. Auch der Auspuff des Motorrads war nicht vorschriftsgemäss.

Das Permis musste der Fahrer auf der Stelle abgeben. Er wurde bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.