Das Heitere Open Air zieht aus dem heutigen Bundesratsbeschluss Konsequenzen: Für den Sommer 2021 wurde die Vollversion des Musikfestivals abgesagt.
heitere open air
Besucher des Heitere Open Air in Zofingen. (Archiv) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das dreitägige Heitere Open Air ist für den 6. bis 8. August angesetzt.
  • Es wird jedoch nicht möglich sein, das Festival in der Vollversion durchzuführen.
  • Dies steht nach dem heutigen Bundesratsbeschluss fest.

Im Juli und August könnten Grossevents mit bis zu 3000 Besuchern stattfinden. Dies hat der Bundesrat heute Mittwoch in Aussicht gestellt. Ab September sollen sogar Anlässe mit bis zu 10'000 Teilnehmenden möglich sein.

Das 30. Heitere Open Air in Zofingen AG ist für den Zeitraum vom 6. bis 8. August 2021 geplant.

Nach dem heutigen Bundesratsbeschluss ist klar: Die Vollversion des Festivals wird nicht durchgeführt werden können. Dies berichtet das «Zofinger Tagblatt».

Für die Entscheidung über das weitere Vorgehen seien die sonstigen Rahmenbedingungen ausschlaggebend. Dies meint Christoph Bill, Chef des Heitere Open Air, gegenüber der Zeitung. Man habe jedoch «verschiedene Szenarien in der Hinterhand».

So sei es etwa möglich, dass die Vollversion auf das nächste Jahr verschoben wird. Dies zugunsten einer etwas anderen Ausgabe im Jahr 2021. Bill betont jedoch, man wolle «das Festivalerlebnis nicht beliebig stark einschränken.»

Mehr zum Thema:

Bundesrat