Die Gründer und Co-Präsidenten von Sony Picture Classics, Michael Barker und Tom Bernard, werden am 18. Zurich Film Festival mit dem Game Changer Award ausgezeichnet. Der Preis würdigt Persönlichkeiten aus der Filmindustrie für ihre herausragenden Leistungen in der Branche.
kino filmgesetz
Ein Kinosaal (Symbolbild) - Pixabay
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Barker und Bernard gründeten das US-amerikanische Filmproduktions- und Vertriebsunternehmen vor 30 Jahren und haben seither Autorenfilmer wie Asghar Farhadi, Wim Wenders und Pedro Almodóvar bekannt gemacht.

Ausserdem hätten sie sich für Diversität im Kino stark gemacht, bevor das Thema in aller Munde gewesen sei, schreibt das Zurich Film Festival (ZFF) am Donnerstag in einer Medienmitteilung.

Die Preisträger, die den Award am 25. September im Rahmen des Zurich Summit Dinners persönlich entgegennehmen werden, haben 183 Oscar-Nominierungen erhalten (70 davon für Filme von Frauen) und 41 Oscars gewonnen. Zu den bekanntesten Filmen ihres Studios zählen etwa «Call Me by Your Name», «Midnight in Paris» oder «Howards End».

Die 18. Ausgabe des ZFF findet vom 22. September bis am 2. Oktober statt. Das Programm wird am 8. September bekanntgegeben.

Mehr zum Thema:

Academy Awards Filme Kino Sony