In Cham ZG müssen Hunderte Menschen seit Sonntag ohne Festnetztelefon, Internet und Fernsehen auskommen. Frust macht sich breit – nicht nur wegen der EM.
Was meinen die Einwohner von Cham im Kanton Zug zum Kabelbrand? - Nau.ch/Drone-air-media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • In Cham ZG kam es in der Nacht auf Sonntag zu einem Kabelbrand.
  • Viele Menschen haben deshalb keinen Internet-, TV- und Festnetzanschluss.

Hunderte Menschen sind zurzeit in Cham ZG ohne Internet, Telefon und TV. In der Nacht auf Sonntag war in einem Kabelschacht unter einer Brücke ein Brand ausgebrochen. Trotz raschem Löscheinsatz der Feuerwehr seien zahlreiche Swisscom-Leitungen vollständig zerstört worden, erklärte die Kantonspolizei.

Und das bleibt wohl noch eine Zeit lang so. «Die Reparatur ist komplex und zeitintensiv», erklärt Armin Schädeli von der Kantonspolizei. «Mittlerweile stehen ersten Kundinnen und Kunden die Services wieder zur Verfügung. Mit dem Fortschritt der Arbeiten kommen weitere dazu.»

Bei den Chamern macht sich deshalb Frust breit – vor allem jetzt, wo am Freitag wieder die Schweizer Nati spielt. Was tun? «Ich habe schon den Match der Schweiz gegen Frankreich in einem Café geschaut», sagt ein Bewohner zu Nau.ch. Das werde er jetzt wohl auch am Freitag wieder tun.

Sind Sie auch vom Unterbruch betroffen?

Felix Egolf hat eine andere Lösung bereit: «Ich war im Swisscom-Shop. Dort habe ich einen Stick bekommen, den ich in den Router schieben kann. Mit dem mobilen Hotspot kann ich dann übers Mobilnetz ins Internet.»

Aufgrund der Schadensgrösse sei mit dem definitiven Abschluss der Arbeiten erst am Sonntagabend gegen 18 Uhr zu rechnen. Immerhin: Das Mobilfunknetz ist von der Störung nicht betroffen.

Mehr zum Thema:

Schweizer Nati Feuerwehr Swisscom Telefon Internet